Kristina & friends – Mother I feel you

Im September 2013 ist meine erste CD offiziell erschienen mit vierzehn wunderbaren Liedern zum Entspannen, Mitsingen und Meditieren.





Mother I feel you
Musik aus aller Welt zum Mitsingen, Mittanzen & Meditieren

  1. Salaleo
    • Sei gegrüßt, Reisender!
    • Ein fröhliches Begrüßungslied bei dem man die Lebenskraft und –freude wunderbar spüren kann. Für mich bringt das Lied einfach immer gute Laune.
    • Begrüßungslied aus Gambia (Come together songs III – Hagara Feinbier, The Unicorn Natural Voice Camp Songbook Vol. 1)
  2. O La Mama
    • Alte Mutter ich hör dich rufen, alte Mutter ich hör dein Lied. Alte Mutter ich hör dein Lachen, deine Tränen, die spür ich auch.
    • Mit diesem Lied kann ich mich wunderbar mit Mutter Erde verbinden und ihre Kraft spüren. Am Boden oder im Gras liegend spürt es sich für mich am Besten an.
    • Lied an die Urmutter (Come together songs III – Hagara Feinbier, Songs of the Heart 1 von Gerhard Lipold)
  3. Mother I Feel You
    • Mutter, ich fühle Dich unter meinen Füssen. Mutter ich höre Dein Herz schlagen. Heya, heya, heya, ho…
    • Ein indianisches Lied für Mutter Erde. Sie spüren, hören, fühlen und dies mit dem Heya bekräftigen. Idealerweise barfuß auf der Wiese zu singen/tanzen. Hört ihr sie? Spürt ihr sie?
    • Aber auch für werdende Mütter finde ich dieses Lied sehr passend. Der kleine, heranwachsende Mensch im Mutterleib spürt seine Mutter in erster Linie, und wird von ihrem unüberhörbaren Herzschlag dauerhaft begleitet. Erinnern wir uns doch zurück an die geborgene Zeit im Mutterleib.
    • Indianisches Lied (Come together songs 1 – Hagara Feinbier)
  4. Aye Kerunene
    • Leider habe ich keine Übersetzung für dieses Lied gefunden. Für mich selbst ist es ein wunderschönes Liebeslied an unsere Mutter Erde.
    • Lied für die Erde aus Afrika (Come together songs I – Hagara Feinbier)
  5. Malembe
    • Den Weg zum Himmel gehen wir langsam.
    • Für mich ein fröhliches, lebensbejahendes, afrikanisches Lied das uns auf unserem Weg begleitet. Wir sind alle auf dem Weg zum Himmel, d.h. früher oder später verlassen wir alle dieses momentane Dasein. Diesen Weg beschreiten wir im Idealfall langsam, bewusst, singend und tanzend.
    • Lied aus Togo/Westafrika (Come together songs III – Hagara Feinbier)
  6. Noyana
    • Wir sind alle auf dem Weg zum Paradies.
    • Wir sind alle auf dem Weg zum Paradies.
    • Lied aus Südafrika (Come together songs I – Hagara Feinbier)
  7. Eo Wahipana La
    • Eo = Ruf oder auch ja ich bin hier! , wahi pana = besonderer Ort, la = Sonne, Tag (Quelle: www.stimmvolk.ch)
    • Ich singe dieses Lied gerne am Anfang von besonderen (Sing-)Events um für den Raum oder Platz einen geschützten Rahmen zu schaffen.
    • Text&Musik: Lei’ohu Ryder, www.leiohuryder.com (Come together songs III – Hagara Feinbier)
  8. Hel Frigga
    • Komm, sei gegrüßt. Komm und tanze. Alle Kinder aus allen Reichen. Das ganze/heile Leben. Das ganze/heile Träumen. Alle Kinder aus allen Reichen. Hel (und) Frigga.
    • Ein kraftvolles Lied aus Schweden für die nordischen Göttinnen Hel und Frigga. Nach meinem Gefühl hilft es die Grenzen in andere Welten zu überwinden.
    • Frigga ist eine nordische Göttin, Schutzherrin der ehelichen Liebe, der Mutterschaft, der Treue, des Heimes und der Hausfrauen. Sie bringt Harmonie in Ehe und Familie, ist fürsorglich und kümmert sich um das Wohl der Menschen.
    • Hel ist die Göttin des Totenreichs. Sie ist in der Welt der Lebenden als auch der Toten zuhause. Früher wurde sie als gute Göttin verehrt, welche die Seelen der Verstorbenen in der Anderswelt empfängt. Für mich ist dieses Lied extrem kraftvoll und vereint viele Facetten des Daseins.
    • Text & Musik: Lil Ljungberg/Schweden (CD Saravá – Karin Jana Beck, Barbara Mordasini Voser, Ariane Rufino dos Santos)
  9. Vem Kan Segla
    • Wer kann segeln ohne Wind, wer kann rudern ohne Ruder? Wer kann von seinem Freund scheiden, ohne dass Tränen fließen? Ich kann segeln ohne Wind, ich kann segeln ohne Ruder? Doch kann ich nicht von meinem Freund scheiden, ohne dass Tränen fließen
    • Man kann im Leben vieles bewerkstelligen, selbst scheinbar unmögliche Dinge. Doch die Trennung von einem Freund fällt wohl nie leicht.
    • Lied aus Schweden/Norwegen
  10. Teyata Om Bekanze
    • Dieses Mantra begleitet einem bei der Heilung auf allen Ebenen (Körper, Geist, Seele, Karma,…) Wir können damit unseren ganzen Lebensweg beschreiten.
    • Heilungsmantra – Medizin Buddha Mantra (Come together songs II – Hagara Feinbier)
  11. Ong Namo Gurudev Namo
    • Nach Hagara Feinbier ist dies Gurumukhi – die traditionelle Ritualsprache der Sikhs. Ong bedeutet die Kreativität des Universums in ihrer aktiven Form. Guru ist die Bewegung vom Dunkel zum Licht und Dev steht für das universelle, göttliche Licht. Mich persönlich begleitet dieses Mantra auf meinem Lebensweg. Es stärkt mich durch die verschiedenen Phasen des Lebens zu gehen. (Come togehter Songs Band III – Hagara Feinbier)
  12. Oh Fill My Heart
    • Ein lebensbejahendes Kraftlied, welches dazu einlädt das Herz mit Liebe aufzufüllen und es überfließen zu lassen. Erst wenn wir selbst mit Liebe aufgefüllt sind, können wir diese auch anderen Menschen zukommen lassen. (Come together songs III – Hagara Feinbier)
  13. Yo Te Dare
    • Ich will dir geben, ich will dir etwas geben, etwas Wunderbares, etwas, von dem nur ich weiß.
      Hier ist jedem frei gestellt, was er gerne geben möchte und wem er gerne geben möchte. Ich lade dazu ein, dass man auch sich selbst beschenken kann – mit Liebe, Freude, Wertschätzung oder ähnlichem. (Come together songs III – Hagara Feinbier)
  14. Reconciliation
    • Für mich ist dies ein sehr lebensbejahendes Lied, das uns daran erinnert, dass wir auf das „Gemeinsam“ nicht vergessen sollten. Gemeinsam mit unseren Mitmenschen, unserer Umwelt, der Natur.
    • Michael Stillwater schreibt zu diesem Lied: „Ein Lobgesang über das Erwachen aus dem Gefühl des Getrenntseins. >Reconciliation< (Aussöhnung, Verbindung) ruft auf zu einem freundvollen Nach-Hause-Kommen. Es ist ein Lied, das sowohl unsere Einzigartigkeit wie auch unsere Verbundenheit ehrt.“(Das Buch der heilsamen Lieder – Wolfgang Bossinger, Katharina Neubronner)